FANDOM


Diese Fähigkeit ist spirituell, ist aber zugleich eine allgemeine Fähigkeit die bei jeder Fähigkeit hilft.

ThOVRYJIQH.jpg

Meditieren

Das Medietieren wird meistens angewendet, damit man einen klaren Geist bekommt und sich besser auf etwas konsentrieren kann. Eine mehr oder wenige Fähigkeit die man zu Meditieren hinzu nehmen könnte, wäre das visualisierenpsionics und spirituell ausgerichtete menschen medietieren am häufigsten,wenn auch im yoga medietiert wirt. Beim Meditieren gibt es Generell sehr viele verschiedene Arten:

Normale medition- Diese Art ist wohl die bekannteste. Dabei sitzt man im halb dunkel oder ganz dunkel, stillen Raum im Schneidersitz mit den offenen Handflächen nach oben. Dabei atmet man tief ein und aus und konsentriert sich nur auf das Atmen. Man denkt dabei an nichts. Man merkt eigentlich nicht, wann man sich auf den Atem konsentriert, aber irgenwann hat man die Welt um sich vergessen.

Wasser meditiation- Diese Meditation kann man durchführen, wenn man unter der Dusche steht. Man schliesst die Augen und spürt, wie das Wasser auf den Kopf trifft und sich vorstellen wie das Wasser neben dem Kopf, auf beiden Seiten, zu spiralen werden. Das kann zu euporischen Gefühlen und Bewusstsein führen.

Schwarzes loch meditation- Enspanne dich und schliesse deine Augen. Visualisiere wie alle deine Gedanken sich in deinem Kopf sich sammeln und und ein schwarzes Loch bildet. Alle deine Gedanken werden in das Schwarze Loch gesogen, kein Gedanke können fliehen. Das schwarze Loch explodiert und deine Gedanken verschwinden.

Mantra medetation- Du machst es wie bei der normalen Medetation. Nur das Laut verschiedene mantras gesummt werden, das sind Töne die Helfen sich auf ein bestimmtes Objekt zu konsentrieren. Im Yoga werden vor allem der Ton om verwendet, da es am einfachsten ist sich auf diesen Ton zu konsentrieren.

Beruigende medetation- Diese Medetation ist so wie die Normale Medetation, nur das man sich zuerst auf das was man hört, das auf das was man fühlt, dann auf das was man schmekt, also bessergesagt riecht und dann auf das was man denkt. Beim denken kann man zum Beispiel seine Probleme denken. Das hilft eine Lösung zu finden oder sich ersteinmal zu beruhigen. Wenn man die Augen geöffnet hat kann man seine gedachten Gedanken auf einen Zettel schreiben und verbrennen oder zerreisen, im Sinn das diese Gedanken oder Sorgen aus dem Leben verschwunden sind.

Dank der Medetation kann man sich besser konsentrieren, entspannen und die kreativität verbessert sich. Meditieren ist auch für die Gesundheit gut und hilft im Leben. Nachteile hat das Medietieren nicht, ausser das dafür ein paar Minuten gebraucht werden.

Energywirbel-medetation

Diese Medetation dient dazu die Chakren und die auraenergetisch zu Reinigen. Diese Meditation sollte sitzend ausgeführt werden. Sie kann solange durchgeführt werden, wie es der Benutzer will. Allerdings sollte man diese Medetation jede Woche anwenden, man muss nicht, aber so bleibt die energy und die aura von deinem Körper immer gereinigt und wird nicht verschmutzt.

Anleitung: Atme ruhig ein und aus. Blick mit dem inneren Auge nach oben. Über dir bildet sich ein mächtiger strudel aus reiner Energy, er dreht sich im Uhrzeigersinn. Dann senkt sich der Wirbel und entnimmt dem prupuren chronenchakra alle negative energy

Violett  3.auge (stirnchakra)

Blaue  Kehlchakra

Grün Herzchakra

Gelb Solarpleux-chakra

Orange Sakral chakra

Rot Wurzelchakra

Der Energy-wirbel schleudert alle negative energy fort und senkt sich über deine Aura. Auch dort entfernt er alle negative energy. Mach das bis du das Gefühl hast, das alle negative energy verschwunden ist. Visualiesiere wie von oben ein heller weisser Strahl kommt, der immer dicker wird und dich am schluss ganz umhüllt und auflädt. Bedanke dich für die Energy und Beende nun die Medetation.

4 Elemente Medetation

Bei dieser Medetation geht es um je ein Element. Diese Medetation kann auch für Luft (aerokinese), Wasser (aquakinese), Erde (geokinese) oder Feuer (pyrokinese) genutzt werden.

Jede Medetation ist genau gleich ausser das in der anleitung mit einem anderen Element gearbeitet wird. Für Feuer brauchst du aber eine Kerze oder Lagerfeuer. Für Erde einen Steinbruch oder etwas Sand und Steine und für Wasser brauchst du ein Glas mit Wasser oder du gehst an einem Teich. Anders ist auch das du andere Energy visualisieren musst und sonst wohin Blicken musst.

Anleitung: Beispiel Luft- Dafür brauchst du Wind und gutes Wetter, im Notfall geht auch mit einem Ventilator. Enspanne dich und atme tief durch. Spüre den Wind auf deinem Gesicht. Schau wie Bäume und Gräser sich im Wind bewegen. Werde dir der Kraft und der Wendigkeit der Luft bewusst. Stell dir vor wie du anfängst zu Fliegen, wie ein Blatt. Du bist leicht. Du wirst mit Luftenergy aufgeladen. Atme so eine weile die Luft, bis du dich ein bisschen aufgeldan fühlst. Danke der Luft für seine Energy und seine Kraft.

Beende die Medetation.

gehirnzustände

diese zustände werden in der medetation,je nach länge erreicht.zumteil auch wärend dem schlafen.

beta staat-das ist der normale zustand deines gehirns.

alpha-zustand-dieser zustand tritt dann ein wenn du dich enspannst oder medietierst.

theta-zustand-damit können sie ihre gedanken besonders gut positiv stimmen und auch astral projektion en machen.dieser zustand wirt bei tiefer medetation ausgelöst.

delta-state-das kann in medetation verwendet werden.das ist ein schläfriger zustand.

gamma-staat-hier kann es zu gamma wellen ausbrüche mit  hig-level informationen kommen.damit verbunden sind die kinesen und die esp.die magie nicht !das ist die schnellste frequent oberhalb von 40hz.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki